Warum zahlt das Casino meine Gewinne nicht aus?

Du hast gespielt und gewonnen, Dein Casino-Konto ist gut gefüllt. Nun kommt der große Moment, auf den Du Dich so sehr gefreut hast – Die Auszahlung. Die Auszahlung klappt nicht? Handelt es sich womöglich um einen Betrug? Das Gefühl der Ernüchterung, Panik und Wut stellt sich ein, was nach der Vorfreude völlig verständlich ist. Wir können Dich beruhigen, denn bei einem zertifizierten Online-Casino ist gewährleistet, dass es mit rechten Dingen zugeht.

Die gescheiterte Auszahlung liegt in den meisten Fällen an den folgenden Dingen:

Die beantragte Auszahlung ist zu klein

Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder FAQ klärt den Sachverhalt manchmal ganz schnell auf. Die meisten Casinos bieten eine kostenlose Auszahlung an. Sie übernehmen also anfallende Transaktionskosten an den Zahlungsdienstleister selbst. Sie beschäftigen außerdem eigene Mitarbeiter in ihrer Finanzabteilung, was ebenfalls Kosten verursacht. Deshalb bestehen die Anbieter darauf, dass zumindest ein Mindestauszahlungsbetrag einzuhalten ist. Der Aufwand wäre riesig, eine Auszahlung von Kleinstbeträgen zu bearbeiten. Hast Du den mindestens auszuzahlenden Betrag noch nicht erreicht, spiele am besten noch ein wenig weiter und hole das nach. Anschließend gehst Du nochmals zur Kasse und alles funktioniert einwandfrei.

Deine Identität ist noch nicht verifiziert

Casino-Anbieter sind gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden zu prüfen. Spieler müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Gewinne dürfen nur an den Spieler selbst ausgezahlt werden. Wo kämen wir denn hin, wenn sich jemand Deine Identität erschleichen und Dein Geld auszahlen lassen könnte? Ein Casino muss absolut seriös arbeiten und darf keine Plattform für Geldwäsche bieten. Wenn Dein Spielerkonto noch nicht verifiziert ist, kannst Du das jederzeit nachholen. Meist wird eine Kopie des Ausweises oder Reisepasses und ein Adressnachweis in Form einer aktuellen Nebenkosten- oder Telefonrechnung verlangt. Experten überprüfen die eingereichten Kopien auf Echtheit und dürfen an Dich als verifizierten Spieler auszahlen. So sind alle auf der sicheren Seite.

Du wurdest zu Deinem eigenen Schutz vorübergehend gesperrt

Verantwortungsvolles Spielen ist ein Stichwort, zu dem sich seriös arbeitende Casinos verpflichten. Sie tragen eine Mitverantwortung für ihre Kunden. Diese sollen zum Vergnügen spielen und dürfen keinesfalls einer Sucht verfallen. Haben Experten das Gefühl, dass Dein Spielverhalten außer Kontrolle gerät, können sie Dich bis zur Aufklärung des Sachverhalts ausschließen. Der Kontakt zu den Kundenberatern ist jedoch immer noch möglich. Diese sind geschult und werden verhindern, dass Du Deine finanzielle Existenz gefährdest. Dein Guthaben wird Dir nach der Beratung in aller Regel manuell ausgezahlt, wenn sich herausstellt, dass Du besser nicht mehr spielen solltest.

Die Umsatzbedingungen wurden noch nicht erfüllt

Solltest Du einen Bonus in Anspruch genommen haben, ist dieser an Bedingungen geknüpft. Du musst das Gratisguthaben mehrfach einsetzen, damit die Gewinne freigegeben werden. Sonst liefe das Casino Gefahr, dass sich Menschen anmelden, den Willkommensbonus beantragen und sich diesen einfach auszahlen lassen würden. In Deinem Kundenkonto siehst du, wie oft Du das geschenkte Geld noch setzen musst, damit Du auf Dein Konto frei zugreifen kannst. Im Zweifel ist Dir der Kundenservice behilflich und erklärt Dir die Einzelheiten.

Die Auszahlungsmethode ist nicht verfügbar

Sollte Dir eine Auszahlung verweigert werden, schaue Dir am besten die angebotenen Zahlungsmethoden an. Manche Casinos haben eine endlos lange Liste an Einzahlungsmöglichkeiten. Die Auszahlungen hingegen können nicht mit jeder Methode vorgenommen werden. Oft wird verlangt, dass Ein- und Auszahlungsmethode identisch sein müssen. Manchmal funktioniert die gewünschte Zahlungsart auch einfach generell nicht. Hast Du beispielsweise eine Paysafecard genutzt, um Dein Kundenkonto aufzuladen? Der Casinobetreiber kann Dir diese anonyme Methode umgekehrt nicht anbieten. Spätestens bei der Gewinnauszahlung musst Du beweisen können, dass Du auch der Geldempfänger bist. Deshalb wird zur Verifizierung häufig ebenfalls ein Kontoauszug oder ein Screenshot Deiner virtuellen Geldbörse verlangt.

Fazit: Keine Panik, wenn die Auszahlung nicht sofort klappt

Wir haben Dir nun verraten, dass es in den allermeisten Fällen einen plausiblen Grund für die nicht erfolgte Auszahlung gibt. Wir können den Schreckmoment natürlich total verstehen. Wir geben Dir als Tipp mit auf den Weg: Atme tief durch, bewahre die Ruhe und lese Dir die genannten Dinge wie Bonusbedingungen und Zahlungsmethoden durch. Wende Dich freundlich und besonnen an den Kundendienst, auch wenn Du innerlich gereizt bist. Die Mitarbeiter werden Dir gern helfen.